Kostenlose Beratung
Mo-Fr 8-20 Uhr / Sa 10-18 Uhr gebührenfrei
Technik
Techniker-Lehrgänge

Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik, Staatl. gepr.

10% Rabatt
Neu > 500 Teilnehmer

Die Chemiebranche gehört zu den führenden Wirtschaftszweigen in Deutschland. Mit Innovationen und neuen Technologien setzt die chemische Industrie wichtige Impulse – und sie… 

Die Chemiebranche gehört zu den führenden Wirtschaftszweigen in Deutschland. Mit Innovationen und neuen Technologien setzt die chemische Industrie wichtige Impulse – und sie erfreut sich weltweit an der wachsenden Nachfrage ihrer Produkte. Im gleichen Maße steigt der Bedarf an qualifizierten Fach- und Führungskräften im mittleren Management. Ob in Forschung und Entwicklung, Produktionssteuerung oder Prozessoptimierung – als Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik stehen Ihnen zahlreiche interessante Beschäftigungsfelder offen. Dieser Kurs vermittelt Ihnen das in der chemischen Industrie gefragte Know-how und schafft Ihnen beste Voraussetzungen für attraktive Jobperspektiven in einem wachstumsstarken Wirtschaftsmarkt.

Voraussetzungen für die Weiterbildung zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik

Um an der staatlichen Prüfung zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik teilnehmen zu können, müssen Sie eine abgeschlossene, fachlich geeignete Berufs- oder Assistentenausbildung und 3,5 Jahre Berufspraxis oder wahlweise eine mindestens siebenjährige Berufspraxis vorweisen können. Haben Sie den Lehrgang erfolgreich absolviert, können Sie sich zur staatlichen Prüfung anmelden. Wagen Sie den Schritt zur Weiterqualifizierung als staatlich geprüfte/-r Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik und nutzen Sie den Vorteil, sich zeitlich und örtlich flexibel fortzubilden – ganz einfach neben Beruf und Familie!
 
Um sich die Inhalte der Aufstiegsfortbildung zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik anzueignen, ist lediglich ein Computer mit aktueller Software und Internetanschluss notwendig. Auf unserem Online-Campus waveLearn können Sie jederzeit auf die Lehrmaterialien und Aufgaben zugreifen, die Sie Ihrem Abschluss als staatlich geprüfte/-r Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik näher-bringen. Melden Sie sich einfach an und testen Sie das Prinzip des Fernstudiums 4 Wochen lang kostenlos!

Vorteile der Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik

Die Weiterbildung zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik ermöglicht Ihnen, sich   in der Labortätigkeit sowie in den verschiedensten Bereichen der Chemie-Industrie einzubringen. Die im Fernkurs erworbenen Fachkompetenzen ebnen Ihnen den Weg ins mittlere Management und bereiten Sie auf dafür unverzichtbare Themenfelder wie Qualitäts- und Umweltmanagement, Berufs- und Arbeitspädagogik und Projektmanagement vor. Die Ausweitung Ihres Tätigkeitsbereiches auf Führungs- und Managementaufgaben ist einer der Vorteile des Abschlusses als staatlich geprüfte/-r Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik.
 
Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie mit dem erfolgreichen Abschluss  ein Studium an deutschen Hochschulen aufnehmen können – ganz ohne Abitur! Ihr Abschluss ist gemäß DQR gleichwertig mit einem akademischen Bachelorabschluss.
 
Dazu kommt, dass Sie selbst bei Arbeit in Vollzeit die Möglichkeit haben, sich nach der Ausbildung in Ihrer Fachrichtung ausbilden zu lassen. Sie besuchen die Fachschule für Chemie-Technik in München lediglich für 3 Fachseminare. Das Prinzip des Fernstudiums erlaubt Ihnen volle Flexibilität und die Umsetzung Ihrer persönlichen und beruflichen Ziele!
 
Ergreifen Sie die Chance, Ihre Kompetenzen auszuweiten – flexibel neben dem Beruf und von zu Hause aus – und starten Sie als staatlich geprüfte/-r Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik beruflich durch! 

Jetzt einfach zum Fernkurs zum/zur staatlich geprüften Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik anmelden und unsere Weiterbildung 4 Wochen lang kostenlos testen! 

Abschluss

sgd-Abschlusszeugnis nach erfolgreicher Kursteilnahme

Abschluss Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik“ nach bestandener staatlicher Prüfung

Dauer

42 Monate

Aufwand

15 Stunden pro Woche

Betreuungsdauer

66 Monate

In diesem Lehrgang bearbeiten Sie insgesamt 25 Fächer mit dazugehörigen Einsendeaufgaben und nehmen an vier Seminaren teil. Neben aktuellem Fach- und Technologiewissen aus diversen Bereichen der Chemie erwerben Sie auch fachübergreifende Kompetenzen aus der Betriebswirtschaft  und  -organisation, Berufs- und Arbeitspädagogik  sowie aus dem Projekt-, Qualitäts- und Umweltmanagement.

Sie erhalten wichtige Kenntnisse in der Erforschung und Entwicklung chemischer Erzeugnisse im Labor. Außerdem lernen Sie, komplexe Produktionsabläufe zu steuern und Analyseergebnisse zu dokumentieren. Zusätzlich eignen Sie sich das Fachwissen an, um neue Kontrollverfahren in der Messtechnik zu entwickeln und Betriebsabläufe in der industriellen Fertigung zu überwachen.

Mit diesem Aufstiegslehrgang eröffnen Sie sich abwechslungsreiche Beschäftigungsfelder und attraktive Berufsaussichten in wachstumsstarken Wirtschaftsbranchen.

Denn: Nicht nur in der Forschung, Produktion und Entwicklung in Chemiebetrieben, sondern auch in Wirtschaftszweigen wie der Lebensmittelindustrie, Kunststoffproduktion oder im Maschinenbau sind Sie gefragt.

Wenn Sie bereits eine Anstellung in der Chemiebranche, der Abfallwirtschaft, der Abwassertechnik oder im Industrieservice haben, ergänzen Sie Ihre Berufserfahrung um breit aufgestellte Fachkompetenzen. Dies ermöglicht Ihnen den Aufstieg ins mittlere Management.

Die Lehrgangsinhalte umfassen mit Themenfeldern wie Qualitäts-, Umweltmanagement und der Arbeitssicherheit  wichtige Aspekte, die bei Führungsaufgaben eine große Rolle spielen.

ALLGEMEINBILDENDER BEREICH, PFLICHTFÄCHER

Deutsch · Englisch · Mathematik · Wirtschafts- und Sozialkunde · Betriebspsychologie.

FACHRICHTUNGSBEZOGENER BEREICH

Allgemeine und anorganische Chemie: Sie erwerben grundlegende Kenntnisse der allgemeinen und anorganischen Chemie und wenden die Kenntnisse als Basis für die Ableitung von räumlichen Strukturen und zur Beschreibung chemischer Reaktionen an. Sie lernen, Herstellungsverfahren nach vorgegebenen Kriterien zu beurteilen.

Physikalische Chemie: Sie lernen, physikalisch-chemische Gesetzmäßigkeiten und Methoden anzuwenden, zu beurteilen und zu dokumentieren sowie physikalisch-chemische Zusammenhänge zu beschreiben und herzuleiten.

Analytische Chemie: Sie erwerben grundlegende Kenntnisse der analytischen Chemie und bearbeiten Methoden zur qualitativen und quantitativen Bestimmung. Sie führen Berechnungen analytischer Parameter durch, legen Analyseverfahren für bestimmte Aufgabenstellungen fest und bewerten die Analyseergebnisse.

Organische Chemie: Sie lernen organische Verbindungen zu benennen und deren räumliche Struktur zu erfassen. Sie können organische Stoffklassen unterscheiden und beherrschen die Abläufe organisch-chemischer Reaktionen und Reaktionstypen. Sie erkennen spezielle Stoffklassen und können ihre Bedeutung beschreiben. Sie kennen Syntheseverfahren und können zugehörige Reaktionsgleichungen formulieren.

Technische Chemie: Sie erwerben die Grundlagen zur Beschreibung chemisch-technischer Prozesse. Sie können Verfahren zur thermischen und mechanischen Auftrennung von Stoffgemischen beurteilen und zuordnen.

Physik: Sie erlangen grundlegende Kenntnisse über physikalische Gesetzmäßigkeiten und wenden diese zur Lösung von Problemstellungen an.

Informationstechnik: Sie lernen die zielgerichtete Anwendung von Informationstechniken zur Problemlösung, Dokumentation und Präsentation.

Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz: Sie lernen, sicherheitsrechtliche Gesetze und Verordnungen im Chemiebetrieb zu berücksichtigen, branchentypische Gefahren zu erkennen und Schutzmaßnahmen festzulegen. Sie beherrschen den sicheren Umgang mit toxischen Stoffen.

Recht im Chemiebetrieb: Sie lernen die für Chemiebetriebe relevanten Gesetze und Verordnungen sowie arbeitsrechtliche Rechte und Pflichten kennen und umzusetzen.

Betriebswirtschaftliche Prozesse: Sie lernen, betriebswirtschaftliche Prozesse und Grundlagen der Personalwirtschaft zu erfassen. Sie erstellen und optimieren Kosten- und Leistungsrechnungen und wenden unterschiedliche Kalkulationsverfahren an.

Instrumentelle Analytik: Sie lernen, elektrochemische Methoden sowie spezielle Methoden der instrumentellen Analytik auszuwählen. Sie werten vorgegebene Ergebnisse aus und beurteilen diese.

Umweltschutz, -analytik und -technik: Sie lernen, Umweltprobleme zu erfassen und damit verbundene Risiken abzuschätzen. Sie können geeignete analytische Methoden zum Nachweis von Schadstoffen auswählen und den Einsatz von umweltgerechten Techniken zur Reinigung, Sanierung oder Aufbereitung planen.

Polymerchemie: Sie lernen die Grundlagen der synthetischen Polymere sowie die spezifischen Eigenschaften von Kunststoffen und deren Anwendungsverhalten kennen.

Biochemie: Sie erfassen biologische Strukturen und Moleküle und lernen, biochemische Vorgänge zu erklären. Sie kennen und bewerten praktische Anwendungen von Biotechnologien und Molekularbiologie.

Lebensmittelchemie: Sie erwerben lebensmittelchemische und lebensmittelrechtliche Kenntnisse und machen sich mit Aspekten der Lebensmittelanalytik vertraut. Sie kennen die Normen für Lebensmittelsicherheit und Lebensmittelproduktqualität und sind mit qualitätssichernden Systemen vertraut.

Qualitäts- und Umweltmanagement: Sie lernen, Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme zu planen. Sie machen sich mit Zertifizierungsprozessen vertraut und bewerten Managementkonzepte im Hinblick auf umwelt- und qualitätsorientierte Unternehmensführung.

Projektmanagement: Sie arbeiten mit Methoden des Projektmanagements und lernen, komplexe Problemstellungen selbstständig zu bearbeiten und Ergebnisse zu präsentieren. Dabei berücksichtigen Sie Ressourcenplanung und wenden Methoden des Controllings und des Projektmarketings an.

Technisches Englisch: Sie lernen, fachbezogen in englischer Sprache zu lesen, zu schreiben und zu sprechen.

Berufs- und Arbeitspädagogik: Sie lernen, einen Ausbildungsplatz einzurichten, einen Ausbildungsvertrag abzuschließen und die Ausbildung durchzuführen. Dabei berücksichtigen Sie wirtschaftliche, rechtliche und pädagogische Aspekte.

Laborpraktikum: Sie wenden Ihr theoretisches Wissen im Labor unter Einsatz von grundlegenden labortechnischen Methoden an.

Material- und Leistungsübersicht

  • Studienmappe
  • Ca. 150 Studienhefte
  • Audio-Englischkurs
  • CBT Microsoft-Office-Anwendungen
  • Zugang zum sgd-OnlineCampus

Unsere exklusiven Studienservices:

Bei uns haben Sie für alle Belange Ihren persönlichen Ansprechpartner: Ob Studienplanung, Einsendeaufgaben oder Zeugnisübergabe – bei organisatorischen Angelegenheiten steht Ihnen unser freundliches Beraterteam gern zur Seite.

Für Ihren Lernerfolg sind unsere Fernlehrer für Sie da. Sie korrigieren nicht nur Ihre Einsendeaufgaben, sondern geben Ihnen in jeder Studienphase Antworten, Tipps und wertvolle Hinweise zum Erreichen Ihrer ganz persönlichen Ziele.

Exklusiv für sgd-Teilnehmer: umfassender, kostenloser Zugriff auf mehr als 1.000.000 Statistiken zu über 80.000 Themen des führenden Statistik-Portals statista.

Sie sollten über eine abgeschlossene, fachlich geeignete Berufs- oder Assistentenausbildung oder eine mindestens 3,5-jährige Berufspraxis im Chemiebereich verfügen.

Staatliche Technikerprüfung:  (Diese Voraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der Anmeldung zur staatlichen Prüfung erfüllt sein).

1. Nachweis über die Vorbereitung auf die Prüfung durch erfolgreiche Lehrgangsteilnahme und

2. eine einschlägige Berufs- oder Assistentenausbildung sowie eine mindestens 1-jährige einschlägige Berufspraxis oder eine mindestens 5-jährige einschlägige Berufspraxis.

Erworbene Berufspraxis während des Fernstudiums wird angerechnet.

Technik: Sie brauchen einen aktuellen Standard-Multimedia-PC mit Internetzugang und aktuellem Browser sowie Microsoft Office Professional 2010 mit Excel und Access.

Sie erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme und als Bestätigung Ihrer Leistungen das sgd-Abschlusszeugnis. Auf Wunsch händigen wir Ihnen das sgd-Abschlusszeugnis auch als international verwendbares Dokument in englischer Spache aus. Dieser Abschluss ist in Wirtschaft, Industrie sowie Öffentlichkeit anerkannt und geschätzt.

Wenn Sie darüber hinaus die staatliche Prüfung erfolgreich absolvieren, erhalten Sie den Abschluss „Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik“.

Sie besuchen vier obligatorische Seminare: 1 Grundlagenseminar (1 Woche) und 3 Fachseminare (jeweils 2 Wochen) in München an der prüfenden Technikerschule. Die Seminarkosten sind bereits in den Lehrgangsgebühren enthalten.

Sie haben während Ihrer gesamten Betreuungszeit Zugang zum sgd-OnlineCampus. Dort können Sie weitere wertvolle Informationen zu Ihrem Fernlehrgang abrufen und mit Ihren Fernlehrern und Mitstudenten kommunizieren. Die Nutzung des Online-Campus waveLearn ist erforderlich, um das Lehrgangsziel zu erreichen.

Der Lehrgang Staatl. gepr. Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln unter der Nummer 1102519 geprüft und staatlich zugelassen.

Das besondere sgd-Angebot: Ihr persönlicher Testmonat. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen. Zusätzlich erhalten Sie als freiwillige Zusatzleistung von der sgd weitere 14 Tage Zeit, die Leistungen und den Service in aller Ruhe zu testen. Sollten Sie nicht überzeugt sein und von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, werden Ihnen für diese 4 Wochen natürlich keine Studiengebühren berechnet – diese Zeit ist dann absolut kostenlos für Sie. Wenn Sie Ihren Fernlehrgang fortsetzen, zählt diese Zeit zur regulären Studiendauer und wird entsprechend den Angaben auf den Innenseiten der Studienanmeldung berechnet.

Starten Sie deshalb jetzt ohne Risiko mit Ihrem Kurs „Staatl. gepr. Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik”!

Lernen Sie die sgd, die Fernstudiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung am 26. September 2019 | 18:30 Uhr kennen. Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine einsehen

Ihre Preis-Leistungs-Garantie: 20 gute Gründe für die sgd

Die richtige Fernschule und den passenden Fernstudiengang zu finden, ist nicht immer einfach. Wir nennen Ihnen 20 gute Gründe, warum Sie ein Fernstudium bei der sgd starten sollten und warum Sie bei der sgd immer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Jetzt Artikel lesen

Kostenlose Beratung

Sie sind sich nicht sicher, ob der Kurs das Richtige für Sie ist?

Wir beraten Sie gern persönlich:

  0800-806 60 00
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr, Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr
gebührenfrei
E-Mail senden

Ihre Vorteile bei der sgd

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Individuelle Lernbetreuung
  • Flexibel neben dem Beruf studieren
  • Start täglich möglich
  • Vielfältige Förderangebote

Jetzt anmelden

Melden Sie sich jetzt zum Lehrgang Staatl. gepr. Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik an und starten Sie Ihren Fernkurs an Deutschlands führender Fernschule.

  • 4 Wochen unverbindlich testen
  • Einfache Online-Anmeldung
  • Sicher und schnell
  • Start jederzeit möglich
sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...