Weiterbildung nach dem Betriebswirt

Eine Ausbildung zum Betriebswirt ist eine gute die Basis für eine erfolgreiche Karriere. Eine darauf aufbauende Weiterbildung verbessert die Qualifikationen noch einmal enorm. Mit den Tipps der sgd steigen Ihre beruflichen Chancen.

Weiterbildung nach dem Betriebswirt

Eine Ausbildung zum Betriebswirt legt bereits die Basis für eine erfolgreiche Karriere im Berufsleben und gilt als höchster nichtakademischer kaufmännischer Abschluss. Eine Weiterbildung nach dem Betriebswirt kann auf den zuvor erlernten Fähigkeiten aufbauen und den Weg zu höheren Positionen im Unternehmen ebnen. Neben der Chance auf ein höheres Gehalt bleiben Sie durch Ihre Weiterbildung immer aktuell und sind auf den digitalen Wandel oder eine Umstrukturierung in Ihrem Unternehmen stets vorbereitet.

Mit einer Weiterbildung nach dem Betriebswirt sind Sie für neue Herausforderungen gewappnet. Wir haben Ihnen einige Weiterbildungsmöglichkeiten nach dem Betriebswirt zusammengestellt, die sich auch mit Ihrer Berufspraxis verzahnen lassen. So bietet eine Fortbildung neben dem Beruf die nötige Flexibilität und gleichzeitig eine hervorragende Perspektive der eigenen beruflichen Weiterentwicklung.

 

Weiterbildung nach dem staatlich geprüften Betriebswirt und dem Betriebswirt IHK

Zunächst einmal gibt es einen entscheidenden Unterschied zwischen dem Staatlich geprüften Betriebswirt und dem Betriebswirt IHK. Während es sich beim Staatlich geprüften Betriebswirt um einen Fachschulabschluss handelt, ist der Betriebswirt IHK in der IHK-Systematik der höchste erreichbare kaufmännische Abschluss über dem Fachwirt. Der Staatlich geprüfte Betriebswirt gilt laut dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) als gleichwertig mit dem akademischen Bachelor. Der Betriebswirt IHK rangiert dagegen zusammen mit dem akademischen Masterabschluss auf der nächsthöheren Niveaustufe.

Entscheiden Sie sich ganz frei für ein Interessengebiet, so finden Sie sicher einen für sich passenden Kurs, um Zusatzqualifikationen zu erlernen. Um geeignete Weiterbildungen zu finden, haben Sie auch jederzeit die Möglichkeit, mit unserer Studienberatung in Kontakt zu treten. Gemeinsam wählen wir Möglichkeiten aus, die auf Ihren Voraussetzungen aufbauen.

 

Fachübergreifende Weiterbildung nach dem Betriebswirt

Vor allem fachübergreifende Weiterbildungen können nach dem Betriebswirt erforderlich sein, um berufliche Ziele zu erreichen oder im Unternehmen aufzusteigen. Ein wichtiges Thema ist dabei das Erlernen einer neuen Sprache oder die Vertiefung bereits angeeigneter Sprachkenntnisse. Ein Business-Englisch-Kurs kann Sie dabei unterstützen, verhandlungssicher mit englischen Geschäftspartnern zu kommunizieren. Auch das Erlernen von Grundkenntnissen in Spanisch oder Französisch sind bei der Erweiterung des geschäftlichen Umfelds eine große Unterstützung.

Eine weitere fachübergreifende Qualifikation, die vor allem in der Projektarbeit in Unternehmen oder in der Selbstständigkeit hilfreich sein kann, ist die Erweiterung Ihrer Kenntnisse im Management. Ob Personalführung, Zeitmanagement oder Teamführung: die Management-Kurse der sgd bieten neben dem Lehrgang zum Training für Führungskräfte auch die Möglichkeit, einen Abschluss zum IHK-Projektmanager mit Zertifikat zu absolvieren. Aber auch Kurse aus dem Bereich Betriebswirtschaftslehre oder Informatik können je nach beruflicher Situation zu neuen Aufgaben in der Berufstätigkeit befähigen.


Für nähere Informationen zu einer Fortbildung im Fernstudium kontaktieren Sie gerne unsere Studienberatung. Zudem können Sie zu jedem Lehrgang auch kostenloses Informationsmaterial anfordern, um sich genauer über die Inhalte und den Aufbau der einzelnen Kurse zu informieren.


Studium als Weiterbildung nach dem Betriebswirt

Eine weitere Möglichkeit der Weiterbildung nach dem Betriebswirt ist, ein berufsbegleitendes Studium zu beginnen. Voraussetzung dafür ist das Erlangen der allgemeinen Hochschulreife beziehungsweise der Fachhochschulreife. Jedoch ist ein Studium auch ohne Abitur mit einschlägiger Berufserfahrung und einer abgeschlossenen Berufsausbildung möglich. Hierfür bietet Ihnen die Wilhelm Büchner Hochschule die Möglichkeiten eines berufsbegleitenden Studiums. Dies ermöglicht Ihnen, flexibel neben dem Beruf mit einem Fernstudium zu beginnen und Ihre Berufstätigkeit, ob in Vollzeit oder in Teilzeit, eng mit Ihrem Studiengang zu verzahnen. Für nähere Informationen zu geeigneten Studiengängen und dem Konzept eines Fernstudiums kontaktieren Sie gerne die Studienberatung der Wilhelm Büchner Hochschule.

Auch wenn die Auszeichnung als Staatlich geprüfter Betriebswirt bereits nach dem Deutschen Qualifizierungsrahmen auf gleichem Niveau wie ein Bachelorstudium angesiedelt ist, gibt es einige Kenntnisse, die sich im Studium weiter vertiefen lassen. Für ein Studium nach dem Betriebswirt ist es außerdem möglich, dass akademische und nicht-akademische Studienleistungen angerechnet werden. Dies muss jedoch individuell mit der Studienberatung besprochen werden und ist vom Einzelfall abhängig.

Technisches Studium nach dem Betriebswirt

Während theoretische Grundlagen aus den Themenfeldern Betriebs- und Volkswirtschaft in einem Studium der BWL vertieft werden können, bietet sich als ideale Ergänzung auch ein technisches Studium an. Eine geeignete Kombination aus Wirtschaft und Technik erlangen Sie beispielsweise durch ein Studium zum Wirtschaftsingenieur oder zum Wirtschaftsinformatiker
Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Weiterbildung nach dem Betriebswirt!