Die wichtigsten Fakten zum Bildungsgutschein in Hamburg und im gesamten Bundesgebiet

  • Zahlreiche Weiterbildungen zur Auswahl
  • Suche über Kursportale
  • Finanzierung über Bildungsgutschein

Weiterbildungen und Umschulungen sind oft teuer und nicht jeder kann sich eine Teilnahme leisten, auch wenn den Kosten entsprechende Leistungen gegenüberstehen. Daher ist es eine gute Option, wenn diese über einen Bildungsgutschein gefördert werden kann. Wer arbeitslos ist, von Arbeitslosigkeit bedroht oder sich beruflich umorientieren muss, kann so seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Auch Weiterbildungen im Fernstudium können über  einen Bildungsgutschein gefördert werden.

Mit dem Bildungsgutschein fördern die Agentur für Arbeit und die Jobcenter die Teilnahme an einer nach AZAV zugelassenen beruflichen Weiterbildung. Auf diesem Weg können Menschen an einer Qualifizierung teilnehmen und die Behörde trägt die Lehrgangsgebühren, die Fahrtkosten und, wenn erforderlich, die Kosten für Kinderbetreuung. Auch ein Berufsabschluss kann über den Bildungsgutschein nachgeholt werden. Über Kursnet oder WISY finden Interessierte passende Kurse, die nach AZAV zugelassen und somit mit Bildungsgutschein förderfähig sind.


Was ist ein Bildungsgutschein? 

Der Bildungsgutschein selbst ist letztendlich ein Formular, auf dem folgende Angaben festgehalten bzw. eingetragen werden: 

  • die Gültigkeitsdauer des Gutscheins
  • die Kosten, die übernommen werden, z. B. Lehrgangsgebühren
  • die Weiterbildungsdauer
  • das Bildungsziel/Qualifizierungsziel
  • der Weiterbildungsort (i. d. R. Tagespendelbereich)
  • die weiteren Angaben zur Maßnahme werden vom Bildungsträger eingetragen: Maßnahmenummer, Maßnahmebezeichnung, Zulassungszeitraum sowie die individuelle Teilnahmedauer.

Daher sollte vor dem Ausstellen des Bildungsgutscheins klar sein, welche Weiterbildung angestrebt wird und wie lange diese dauert. Der Bildungsgutschein kann bei einem Bildungsträger eingelöst werden, der Weiterbildungen oder Umschulungen, zugelassen nach AZAV, anbietet. Nur nach AZAV-zugelassene Bildungsträger dürfen Bildungsgutscheine für Weiterbildungen und Umschulungen annehmen. Zur Förderung der Weiterbildung werden in Hamburg, aber auch anderen Orts weitere Möglichkeiten der öffentlichen Finanzierung, wie z. B. der Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS, angeboten. Eine weitere alternative Fördermöglichkeit ,die Bildungsprämie, wird aktuell leider nicht mehr angeboten.   

Die Förderung mit Bildungsgutschein gibt es schon seit 2003. Ziel war es damals wie heute, die Integration von Arbeitslosen in den ersten Arbeitsmarkt zu verbessern. Oftmals sind die Chancen auf einen Bildungsgutschein hoch, wenn klar ist, dass die Bildungsmaßnahme zur Verbesserung von Kompetenzen und beruflichen Möglichkeiten dient. Die Inhalte müssen sich am Bedarf des regionalen Arbeitsmarkts orientieren. Falls erforderlich, kann über den Bildungsgutschein auch der Erwerb von Basiskompetenzen wie Lesen oder Schreiben gefördert werden. Auch das Nachholen des Hauptschulabschlusses wird auf diesem Weg von d den Agenturen für Arbeit und Jobcenter gefördert.


Wer bekommt einen Bildungsgutschein und was sind die Voraussetzungen dafür?

Den Bildungsgutschein erhalten Menschen, die von Arbeitslosigkeit betroffen oder bedroht sind und sich beruflich neu orientieren müssen. Der Antragsteller muss Gründe aufzeigen, warum eine Weiterbildung für ihn zur Absicherung seines Jobs oder zur Aufnahme einer neuen Arbeitsstelle nötig ist. Eine passende Bildungsmaßnahme soll die beruflichen Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Die wichtigste Voraussetzung ist ein persönliches Beratungsgespräch bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter, in dem geklärt wird, ob die persönlichen Voraussetzungen für die Bildungsmaßnahme und den Bildungsgutschein gegeben sind. 

Im besten Fall haben Sie sich vorab bei einem Bildungsanbieter informiert und wissen bereits, welche Weiterbildung Sie anstreben. Idealerweise können Sie Ihre bisherigen (erfolglosen) Bewerbungsbemühungen nachweisen oder anders darlegen, warum die Weiterbildung sinnvoll ist. Sollten Sie eine Einstellungszusage eines Arbeitgebers nach Abschluss einer bestimmten Qualifizierung vorlegen können, steht in der Regel einer Förderung nichts mehr im Wege. 

 

Welche Kosten deckt der Bildungsgutschein ab und wie lange ist er gültig?

Die Gültigkeitsdauer des Bildungsgutscheins beträgt üblicherweise einen bis drei Monate. In dieser Zeit muss die Weiterbildung begonnen werden, sonst verliert der Gutschein seine Gültigkeit. Der Bildungsgutschein deckt die Kosten der Weiterbildung bzw. der Umschulung. Zudem übernimmt die Arbeitsagentur oft auch Fahrtkosten oder Kosten für notwendige Kinderbetreuung. 


Muss ich meine Weiterbildung in Hamburg absolvieren, wenn ich meinen Bildungsgutschein in Hamburg erhalten habe?

Generell können auch überregionale Bildungsanbieter, wie z.B. Fernschulen für die Teilnahme an einer Weiterbildung ausgewählt werden. Sie sollten in diesem Fall mit Ihrem Ansprechpartner bei der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter darüber sprechen.

Weiterbildungsangebote mit Bildungsgutschein in Hamburg mit zusätzlichem Angebot

In Hamburg gibt es zahlreiche Bildungsangebote die Bildungsgutschein förderfähig sind. Diese reichen von Sprachkursen wie Englisch für den Beruf über berufliche Weiterbildung bis zu Umschulungen. Eine geförderte Weiterbildung ist auch im Fernunterricht möglich. Wichtig ist, dass die infrage kommenden Maßnahmen eine entsprechende Zulassung haben. Das passende Weiterbildungsangebot finden Sie über Kursnet oder, speziell in Hamburg über das Kursportal WISY. Zudem wird in Hamburg ein Weiterbildungsbonus angeboten, über den die Europäische Union und die Stadt Hamburg die Qualifizierung von Beschäftigten fördern. Über den „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ wird auch die Weiterbildung von Selbstständigen finanziell unterstützt. 

 

Weiterbildungen mit Bildungsgutschein flexibel per Fernstudium oder Fernunterricht absolvieren

Viele Bildungsmaßnahmen, die über den Bildungsgutschein gefördert werden, können auch im Fernstudium absolviert werden. Im Zweifel sollten Sie beim Bildungsanbieter nachfragen, ob die gewünschte Weiterbildung nach AZAV zugelassen  ist. Unter Umständen ist zudem das Einverständnis des Kostenträgers, also der fördernden Behörde, notwendig. Die Gültigkeitsdauer des Bildungsgutscheins muss auch bei der Förderung eines Fernstudiums beachtet werden.

Lieblingsthemen

Studienberatung

Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

Ihre Vorteile bei der sgd

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Individuelle Lernbetreuung
  • Flexibel neben dem Beruf studieren
  • Start täglich möglich
  • Vielfältige Förderangebote

Die sgd - Ihr Partner für Weiterbildungen im Fernstudium