BAföG

 

Was ist BAföG?

Über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (kurz BAföG genannt) wird die staatliche Unterstützung für Schüler und Studenten geregelt. Unabhängig von seiner sozialen und wirtschaftlichen Situation soll jeder eine Ausbildung absolvieren können, die seinen Fähigkeiten und Interessen entspricht. Eine qualifizierte Ausbildung soll also nicht an fehlenden finanziellen Mitteln scheitern.

 

Was wird mit BAföG gefördert?

Gefördert werden kann der Besuch von

  • allgemeinbildenden Schulen ab der zehnten Klasse
  • Fachschulen
  • Berufsfachschulen
  • Institutionen des zweiten Bildungsweges (Weiterbildung) sowie
  • Hochschulen und Akademien.

Auch bei einem Fernstudium besteht eine Förderungsmöglichkeit.

 

Vorraussetzungen für BAföG?

Die Förderung besonders von Schülern ist an enge Bedingungen geknüpft. Voraussetzungen für einen Anspruch auf Ausbildungsförderung sind unter anderem:

  • die deutsche Staatsangehörigkeit,
  • die Eignung zur Weiterbildung und
  • ein Höchstalter von 30 Jahren.

Ausländische Auszubildende können unter bestimmten Bedingungen ebenfalls gefördert werden.

 

Wie wird BAföG berechnet?

BAföG-Leistungen erfolgen nach pauschalen Bedarfsbeträgen. Auf diese werden zusätzlich angerechnet:

  • eigenes Einkommen,
  • eigenes Vermögen,
  • Einkommen eines Ehegatten oder
  • Einkommen der Eltern.

Die Höhe der Leistungen ist somit abhängig von der familiären Situation. Beim elternunabhängigen BAföG werden die Vermögensverhältnisse der Eltern nicht mehr mit einberechnet.

 

Mehr Informationen gibt es auf der Seite BAföG im Fernstudium.