sgd-Ehrenamts-Rabatt – jetzt 15% sparen

Der Ehrenamts-Rabatt ist ein Dank, eine Anerkennung und Wertschätzung für Menschen, die sich in überdurchschnittlichem Maße freiwillig und unentgeltlich für die Gesellschaft engagieren.

Folgende Tätigkeiten/Vereinigungen werden mit dem Ehrenamts-Rabatt belohnt:

  • Die Freiwillige Feuerwehr und das THW
  • Kirchliche Ehrenämter: z. B. Kirchenpfleger und Kirchenverwaltung
  • Jugendhilfe: Typisches Feld der ehrenamtlichen Tätigkeiten sind auch die Betreuung und das Organisieren von Jugendzentren und –treffs sowie die angebotene Unterstützung jugendlicher aus schwierigen familiären Hintergründen.
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten rund ums Tier & Tierschutz: Die Tierheime sind meist überfüllt, die Kassen knapp und es mangelt an Helfern. Auch hier kommen ehrenamtliche Tätigkeiten zum Einsatz, die die Tiergehege sauber halten, sich um die Pflege der Tiere kümmern oder die Hunde zu einem Spaziergang ausführen.
  • Flüchtlingshilfe: Ehrenamtlich Tätige unterstützen Flüchtlingsfamilien dabei, sich zu integrieren, die deutsche Sprache zu lernen, Formulare für Behörden auszufüllen, bei Einkäufen und Arztbesuchen, oder unternehmen gemeinsame Ausflüge.
  • Betreuung und Hilfe alter und kranker Menschen: z. B. Nachbarschaftshilfe
  • Hilfe im Hospiz: Die letzte Zeit des Lebens so schön wie möglich zu gestalten, hierfür sorgen ehrenamtlich Tätige im Hospiz.
  • Schutz der Umwelt: Aktivitäten rund um den Schutz von Klima und Umwelt sind häufig im Bereich des Ehrenamts anzutreffen.
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten im Unternehmen: Hierzu zählen Betriebsrat, Personalräte, Mitarbeitervertretungen und Auszubildendenvertretungen.
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten in der Lebensrettung: z. B. Rettung Schiffbrüchiger, Telefonseelsorge, Rettungshundestaffeln etc.
  • Obdachlosenhilfe: z. B. Organisationen wie die „Tafel“ oder ehrenamtliche Helfer in Obdachlosen-Heimen, -Schlafplätzen und mobiler Versorgung.
  • Sportverbände/Sportvereine: z.B. Ehrenamtliche auf Vorstandsebene, Schieds- und Kampfrichter.

Oder auch Ehrenamtliche aus diesen Vereinigungen:

  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Deutscher Caritas Verband
  • Deutscher Kinderschutzbund
  • Deutsche Krebshilfe
  • Deutsche Herzstiftung
  • Diakonisches Werk
  • Deutsche Aidshilfe
  • Ärzte ohne Grenzen
  • Aktion Mensch
  • Aktion Deutschland hilft
  • AWO Arbeiterwohlfahrt
  • Der Paritätische / Der Paritätische Gesamtverband
  • Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland

Wenn Ihr Verband fehlt, fragen Sie bitte den sgd-Kundenservice.

 

Bedingungen zur Erlangung des sgd-Ehrenamts-Rabatts

Der/Die ehrenamtlich Tätige muss mindestens 14 Jahre alt sein und sich seit einem Jahr durchschnittlich mindestens zwei Stunden pro Woche bzw. 100 Stunden im Jahr ehrenamtlich engagieren und darf dafür keine pauschale finanzielle Entschädigung erhalten haben.

Der/Die Ehrenamtliche lässt sich diese Bedingungen auf offiziellem Formular mit Briefkopf der jeweiligen Vereinigung / des Verbands etc. formlos schriftlich bestätigen und unterschreiben und reicht es zusammen mit dem sgd-Anmeldeformular ein.

Sollte ein offizieller Ehrenamtsausweis in Ihrem Bundesland existieren, wie z. B. die Ehrenamtskarte in Rheinland-Pfalz, so reicht dies als Nachweis aus.

Information zur Anmeldung:
Der sgd-Ehrenamts-Rabatt kann nur mit einem gültigen Ehrenamtsnachweis gewährt werden. Senden Sie den Nachweis bitte an: beratung(at)sgd.de